Niedersachen klar Logo

Landesarbeitsgericht Niedersachsen – Ehemaliger Vizepräsident des Landesarbeitsgerichts Wendt Dudzus verstorben

Der Vizepräsident des Landesarbeitsgerichts Niedersachsen a. D. Wendt Dudzus ist am 20. Dezember 2020 verstorben.


Herr Dudzus wurde am 13. Mai 1937 in Berlin geboren. Nach dem Ablegen seiner Reifeprüfung im Jahr 1957 studierte er an der Universität Berlin Rechtswissenschaften. Das Erste Staatsexamen legte er am 31. Mai 1961 vor dem Justizprüfungsamt Berlin ab. Das Zweite Staatsexamen bestand er am 22. April 1966 vor dem Landesjustizprüfungsamt Hannover.

Bereits am 1. Juni 1966 trat Herr Dudzus in die niedersächsische Arbeitsgerichtsbarkeit ein und war ab diesem Zeitpunkt als Richter an dem Arbeitsgericht Oldenburg tätig. Dort wurde er am 2. Juli 1969 unter Berufung in das Richterverhältnis auf Lebenszeit zum Arbeitsgerichtsrat und im Januar 1970 als aufsichtführender Richter zum Ersten Arbeitsgerichtsrat ernannt. Seit dem 21. Oktober 1975 war er Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Niedersachsen, zu dessen Vizepräsidenten er mit Wirkung zum 1. Juli 1989 ernannt wurde. In der langen Zeit seiner Zugehörigkeit zum Landesarbeitsgericht Niedersachsen hat er dieses maßgeblich mitgestaltet. Die Förderung des kollegialen Zusammenhaltes war ihm dabei ein besonderes Anliegen.

Herr Dudzus trat mit Ablauf des Monats Mai 2000 in den Ruhestand. Der Kontakt zu den Kolleginnen und Kollegen bestand darüber hinaus weiter. Die Arbeitsgerichtsbarkeit wird Herrn Dudzus als herausragende Richterpersönlichkeit in ehrender Erinnerung behalten. Sein ausgeprägtes Pflichtgefühl, seine Loyalität, seine besondere Kollegialität und Sozialkompetenz sowie seine hervorragenden Fachkenntnisse haben die niedersächsischen Arbeitsgerichtsbarkeit mehr als 40 Jahre mitgeprägt.



Artikel-Informationen

erstellt am:
05.01.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln